Dr. Katrin Heß - Ihre Kieferorthopädin in Dortmund

Das Ergebnis sichern bei Erwachsenen

Retentionsgeräte für ein langanhaltend schönes Lächeln

Nachdem Ihre kieferorthopädische Behandlung mit einer Zahnspange oder einer Zahnschiene erfolgreich abgeschlossen ist und Ihre Zähne in die gewünschte Position gebracht wurden, ist es entscheidend, das erreichte Ergebnis langfristig zu sichern. Hier kommen Retentionsgeräte und Retainer ins Spiel. Diese Apparaturen sorgen dafür, dass Ihre Zähne nach der Zahnkorrektur stabil in ihrer neuen Position bleiben und sich nicht wieder verschieben.

Kontakt
Rhino-KFO Dortmund Behandlungsraum

Unsere Retentionsgeräte bei Rhino-KFO in Dortmund

Retentionsgeräte sind dafür konzipiert, die Zähne in ihrer neuen, korrekten Position zu halten, damit das Behandlungsergebnis nicht verloren geht. Es gibt verschiedene Arten von Retentionsgeräten:

  • Feste Retainer (Lingualretainer): Ein dünner Draht, der dauerhaft an der Rückseite der Vorderzähne befestigt wird. Er ist unsichtbar und bietet eine kontinuierliche Unterstützung, um die Zähne in Position zu halten.
  • Transparente Retentionsschienen: Ähnlich wie lose Zahnspangen sind diese durchsichtigen Schienen maßgefertigt und werden über die Zähne gestülpt. Sie sind diskret und angenehm zu tragen.
Termin anfragen

Häufig gestellte Fragen zu Retentionsgeräten

Wie lange dauert eine Retentionsphase?

Die Retentionsphase ist entscheidend, um die erzielten Ergebnisse der kieferorthopädischen Behandlung zu stabilisieren und erneute Zahnfehlstellungen zu vermeiden. Sie dauert in der Regel mindestens so lange wie die aktive Behandlungsphase, oft aber auch länger. In vielen Fällen wird empfohlen, Retainer meistens dauerhaft zu tragen, um sicherzustellen, dass die Zähne in ihrer neuen Position bleiben.

Werden die Kosten von der Krankenkasse erstattet?

Die Kosten für herausnehmbare Zahnspangen zur Retention werden in der Regel von den gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland für Kinder und Jugendliche übernommen. Für Erwachsene und für Langzeitretainer werden die Kosten nicht von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen. Je nach Tarif kann die Behandlung aber durch eine Zahnzusatzversicherung oder die private Krankenversicherung zumindest teilweise oder ganz übernommen werden. Erkundigen Sie sich vor Behandlungsbeginn am besten bei Ihrer jeweiligen Versicherung.

Kann der Retainer während des Essens getragen werden?

In der Regel sollten herausnehmbare Retainer zum Essen herausgenommen werden, um Beschädigungen zu vermeiden und die Reinigung zu erleichtern. Lingualretainer hingegen sind dauerhaft befestigt  und bleiben auch während des Essens im Mund. Ihr Kieferorthopäde wird Ihnen genaue Anweisungen zur Handhabung Ihres spezifischen Retainers geben.